Oktober 2018


Anthologie des Monats


"Der Schnee von Morgen"

(2018)

herausgegeben von Peggy Weber-Gehrke

  

 

 

 

 

 


Peggy Weber-Gehrke (Hrsg.)

Der Schnee von Morgen

 

23 Erzählungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verlag für Moderne Phantastik Gehrke

350 Seiten

TB - Ausgabe 2018



Auf der sehr sehenswerten, der phantastischen Literatur gewidmeten Internetseite des Fischer Tor - Verlags wurde im Herbst 2017 ein Kurzgeschichtenwettbewerb zum Thema "Climate Fiction" ausgelobt. Die aus dessen besten Beiträgen resultierende Anthologie hat Anfang 2018 der auf deutschsprachige SF-Storysammlungen spezialisierte Kleinverlag VPMG herausgebracht. Hinter dem vielleicht etwas albern anmutenden Kürzel "Cli-Fi" verbirgt sich ein noch relativ junges Subgenre, in welchem die Zukunft unseres Planeten unter besonderer Berücksichtigung der aktuellen Klimaveränderungen behandelt wird.

Dieser Sammelband "Der Schnee von Morgen", der zunächst nur als eBook erschien und neuerdings auch im Taschenbuchformat verfügbar ist, enthält neben der Siegergeschichte "Tod einer Göttin" von Lisa-Marie Reuter noch 22 weitere Beiträge von überwiegend unbekannten Autorinnen und Autoren, in denen die Thematik aus unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchtet wird.

Eine abwechslungsreiche, lesenswerte Zusammenstellung, die ganz nebenbei zwei Dinge beweist. Erstens: Es existiert eine lebhafte SF-Kurzgeschichtenszene aus renommierten Autoren und talentierten "Neulingen", und zweitens: Diese Szene findet sich mittlerweile in Kleinverlagen, bei denen es immer wieder qualitativ hochwertig produzierte Bücher zu entdecken gibt - so wie zum Beispiel dieses.

 

Fazit: Viele interessante Geschichten zu einem brandaktuellen Thema!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Science Fiction - Tipp des Monats

Anthologie: Der Schnee von Morgen