Letzte Meldung:

10. Juni 2018

Die Gewinner des Kurd-Laßwitz-Preises 2018 stehen fest!

 


Bei den deutschsprachigen Romanen konnte sich Michael Marrak nach 2001 und 2003 den Preis zum insgesamt dritten Mal sichern.

In der Kategorie Bestes Ausländisches Werk gewann "Das Buch des Phönix" von Nnedi Okorafor.

Zur besten Kurzgeschichte wurde "Das Internet der Dinge" von Uwe Hermann gekürt (erschienen im Magazin Spektrum der Wissenschaft 6/2017).

 

Eine Gesamtübersicht mit allen Preisträgern findet sich HIER auf der offiziellen KLP-Webseite.