Aktuelle Meldungen aus dem Science Fiction - Universum


30. Juni 2019

Die Gewinner der Locus Awards 2019 wurden bekanntgegeben. In der Sparte "Bester Science Fiction Roman" siegte mit

      

 

       "The Calculating Stars"

        von Mary Robinette Kowal 

 

 

dasselbe Werk, das sich in diesem Jahr auch bereits den Nebula Award sichern konnte. Zum Inhalt des Romans sowie zu Mary Robinette Kowal selbst wurde deshalb bereits vor wenigen Wochen in der dazugehörigen Meldung kurz eingegangen, die HIER gerne noch einmal nachgelesen werden kann.

Herzlichen Glückwunsch zum "Double"!

 


Den aktuellen Locus Award in der Kategorie "Fantasy" gewann mit Naomi Novik übrigens auch keine Unbekannte: Nachdem ihr Roman "Das dunkle Herz des Waldes" im Jahr 2015 mit dem Nebula ausgezeichnet wurde, errang sie nun mit dem ebenfalls bereits auf Deutsch erschienenen "Das kalte Reich des Silbers" ihren ersten Locus Award. 

 

Die diesjährigen Locus - Preisträger sämtlicher Kategorien können HIER eingesehen werden.



11. Juni 2019

Die Gewinner des Kurd-Laßwitz-Preises 2019 stehen fest!

 


Bei den deutschsprachigen Romanen konnte sich Rekord-Titelträger Andreas Eschbach den Preis bereits zum insgesamt neunten (!) Mal - und erstmals seit 2012 - sichern.

 

In der Kategorie Bestes Ausländisches Werk gewann "Eiswelt" von Jasper Fforde.

 

Zur besten Kurzgeschichte wurde "Confinement" von Thorsten Küper gekürt (erschienen im Magazin Nova 26).

 

Eine Gesamtübersicht mit allen Preisträgern findet sich HIER auf der offiziellen KLP-Webseite.

 

 


19. Mai 2019

 

 

Die Gewinner der Nebula Awards 2018 

wurden bekanntgegeben.

 

 

 

 

 

                 Hier ist der Sieger in der

                 Kategorie "Bester Roman":

 

 

 

 

  

Eine Übersicht über die Gewinner

aller Kategorien findet sich HIER.

 


Bei "The Calculating Stars" handelt es sich um den ersten Band der "Lady Astronaut" - Reihe. Auch die Fortsetzung ist in den USA schon erschienen, und zwar unter dem Titel "The Fated Sky". Die Geschichte spielt in einer Alternativwelt, in der die Erde in den 1950er Jahren von einem verheerenden Meteoriteneinschlag verwüstet wurde. Weil abzusehen ist, dass sie in wenigen Jahren unbewohnbar sein wird, wird nun mit Hochdruck an kurzfristigen Alternativen, sprich: an einer

schnellstmöglichen Besiedelung des Sonnensystems, gearbeitet. Und anders als in der patriarchalischen Realität 'unseres' zwanzigsten Jahrhunderts sollen dieses Mal Frauen ganz entscheidend daran mitwirken.

 

Mary Robinette Kowal war im Jahr 2010 mit ihrem Debütroman "Shades of Milk and Honey" bereits für den Nebula nominiert, in diesem Jahr konnte sie ihn nun also gewinnen; nach dem Hugo Award 2014 in der Kategorie "Best Novelette" ist das schon ihr zweiter "großer" Preis.

Leider wurde bisher noch kein einziger ihrer acht Romane ins Deutsche übersetzt. Das wäre doch jetzt der ideale Anlass ...

 

 



10. Mai 2019

Ein halbes Jahrhundert John Scalzi!

Einer der wohl bekanntesten und erfolgreichsten SF - Autoren der Gegenwart feiert heute einen runden Geburtstag: John Scalzi wird 50!

Ohne ihn wüssten wir nicht, wie hart und erbarmungslos das Leben - und ÜBERleben - im Weltraum wirklich ist ... doch dank seiner Military-SF-Reihe "Krieg der Klone" (im Original: "Old Man's War") haben wir eine Ahnung davon, wie sehr unsere Existenz von unzähligen Alienrassen bedroht ist, die uns liebend gern auslöschen würden. Doch zum Glück gibt es tapfere Rentnerinnen und Rentner, die das zu verhindern wissen und die bereit sind, auf nicht minder gnadenlose Weise zurückschlagen!

Aber nicht nur als preisgekrönter SF-Autor, sondern auch als fleißiger Sachbuchautor, überzeugter Popkultur-Kenner oder als meinungsstarker und engagierter Blogger tritt er regelmäßig in Erscheinung. Weiter so! Wir hoffen auf weitere fünfzig Jahre voll schrägem Humor, bissiger Kommentare und jeder Menge Action und Fun.

Happy Birthday, Mister Scalzi!


Foto von Gage Skidmore (2018) [CC BY-SA 3.0]
Foto von Gage Skidmore (2018) [CC BY-SA 3.0]


 

Eine brandneu fertiggestellte Übersicht über das Werk des John Scalzi gibt es ab sofort

HIER

 


15. April 2019

Gene Wolfe (07.05.1931 - 14.04.2019)

 

Kurz vor seinem 88. Geburtstag verstarb Gestern der US-Amerikanische Science Fiction- und Fantasy-Autor Gene Wolfe. Die Liste seiner Auszeichnungen ist zu lang, um sie hier vollständig aufzuführen (man beachte hierzu z.B. seinen Wikipedia-Eintrag).

Die wohl bekannteste Reihe aus seiner Feder dürfte die "Das Buch der neuen Sonne"-Serie sein - eine in fünf Bänden erzählte Geschichte aus sehr, sehr ferner Zukunft. Anders als die meisten seiner Werke ist sie erfreulicherweise kürzlich - immerhin - als eBook noch einmal neu aufgelegt worden und somit wieder frei erhältlich. Farewell, Gene!





02. April 2019

Vonda McIntyre (28.08.1948 - 01.04.2019)

Am gestrigen 1. April verstarb die US-amerikanische Autorin Vonda N. McIntyre. Im Februar dieses Jahres wurde bei ihr eine schwere Krebserkrankung diagnostiziert und diesem Leiden erlag sie nun bereits knapp zwei Monate später. Neben Romanen aus den Star Trek- und Star Wars- Universen sowie einer ganzen Reihe von preisgekrönten Erzählungen dürfte ihr berühmtestes Werk "Die Traumschlange" sein - eine ursprünglich als Novelle konzipierte und später zum Roman ausgebaute Geschichte über eine postapokalyptische Zivilisation, für die sie mit Hugo-, Nebula- und Locus Awards ausgezeichnet wurde. Zudem gehören die vierteilige "Starfarer"-Reihe oder der historische Fantasyroman "Am Hof des Sonnenkönigs" (später aus durchsichtigen Marketinggründen zu "Das Lied von Mond und Sonne" umbenannt) zu ihren bekanntesten Werken.   Danke dafür!